blogstats

Meine Blog Zahlen und keine wöchentlichen Posts mehr

Hey! Ich bin momentan sehr beschäftigt mit meinem Umzug nach München, daher hatte ich keine Zeit was cooles zu programmieren. Und da ich heute auch eine große Änderung an meinem Blog starten möchte, dachte ich, es wäre doch Mal cool vorher einen Blick auf die Zahlen zu werfen.

Seit ich meinen Blog 2015 begonnen habe lief die ganze Zeit ganz still Google Analytics mit. Ich habe recht selten einen Blick reingeworfen, schließlich ging es mir ja auch nie um Reichweite. 

Trotzdem mache ich mir heute Mal einen Spaß daraus und analysiere meine Zahlen. Hier ist die Übersicht des gesamten Zeitraums!

googleanalytics

Zuerst fällt mir auf, dass die Zahl der gesamten Seitenaufrufen deutlich höher ist als ich gedacht habe! 11000 Klicks klingt erst einmal viel. Auf zwei Jahre betrachtet sind das jedoch nur 15 Klicks am Tag, was trotzdem noch viel mehr ist als ich dachte.

Damit dachte ich auch teils richtig, denn bei einem Blick auf den meistgeklickten Tag stelle ich folgendes fest: Meine eigenen Klicks zählen auch! an dem Tag habe ich ein neues Portfolio gebastelt und die Seite dauernd neu geladen. Ich gehe davon aus, dass ich selbst 20-30 Aufrufe pro Woche generiere. Von den 11000 ziehe ich also 3000 eigene Klicks ab. Immer noch verdammt hohe 8000 Klicks, wer zur Hölle liest denn meine langweiligen Posts? 😀

Beim weiter forschen entdecke ich eine Menge komischer Bots, die auf meiner Seite Klicks generiert haben. Ich schätze, dass insgesamt nochmal 4000 Aufrufe durch komische Bots entstanden sind, daher also die vielen Klicks! Also bleiben noch 4000. Damit sind wir bei unter 5 Klicks pro Tag, das klingt doch schon nicht mehr ganz so abwegig, obwohl ich das für meinen Content immer noch als viel erachte. Was sind wohl die Seiten, die die Leute lesen?

Bei den meist geklickten Seiten zeigen sich mir auch einige Überraschungen. Die Yii Tutorials, die ich mal begonnen habe, wurden ca. 150 Mal angeklickt. Das macht mir durchaus ein schlechtes Gewissen, da ich diese ohne Vorwarnung abgebrochen habe 😡 Auch beliebt sind einige meiner Posts zum Auslandssemester. Der zweitbeliebteste sind die 9 schlechtesten Dinge in meinem Auslandssemester. Scheint als hätten Leute nach Negativbeispielen gesucht. Der mit Abstand beliebteste Post mit 300 Klicks war Tag 11, den ich Anfangs ‚Tinder Sex‘ genannt habe. Warum dieser so oft geklickt wurde, kann sich wohl jeder denken.

Insgesamt scheine ich keine wiederkehrenden Leser oder mehr Reichweite über die Zeit generiert zu haben. Das ist nicht verwunderlich, ich poste ja wild durch die Bank Content, der primär mir helfen soll und sehr viel Geschwafel beinhaltet. Dennoch wurde ich wohl insgesamt etwas mehr beobachtet, als ich vermutet habe. Ich habe auch festgestellt, dass die wenigen Posts, die wirklich alleinstehend nützlich waren, tatsächlich mehr geklickt wurden. 

Dieser Post soll ein bisschen eine abschließende Funktion haben, denn ich werde ab jetzt nicht mehr jeden Sonntag posten. Ich habe diesen Blog ins Leben gerufen um  mich während meinem Studium zu zwingen neue Dinge auszuprobieren und mich weiterzubilden. Ich habe einige Spiele programmiert, mich am kreativen Schreiben versucht und eine Menge Dinge mit verschiedenen Webtechnologien gebastelt. Aus dem ist auch so langsam eine Leidenschaft für Webdev entstanden. Für mich war mein Blog bisher also ein voller Erfolg!

Was kommt denn dann in Zukunft? Dieser Blog bleibt weiterhin online und ich werde nur noch Posts veröffentlichen, die es wert sind geteilt zu werden. Daneben möchte ich diese gewonnene Zeit mehr in die Entwicklung stecken. Vielleicht mal wirklich etwas auf den Markt werfen. So genau habe ich mir das noch nicht überlegt.

Schlusswort: Hat Spaß gemacht! Ich bin gespannt wann er nächste Post kommt. Oder ob ich plötzlich keine Lust mehr auf bloggen habe? Wir werden sehen. Also dann, bis irgendwann!

*schwelg*