25 Themen für Blogeinträge

[Tipps] 25 Themen für Blogeinträge

In meinem ersten Blogeintrag habe ich über das Schubladendenken von Bloglesern nachgedacht. Ich kam zu dem Schluss, dass das nicht unbedingt was Schlechtes sein muss und ich das ausnutzen könnte. Ich habe wie immer viele Ideen und Pläne, was diese Seite hier bieten soll. Trotzdem werde ich das vorerst ignorieren und posten, worauf ich Lust habe, muahaha! Ich muss mich erst einmal an das Schreiben gewöhnen und versuche hier so einen ‘learning by doing’-Ansatz. Außerdem ist das ein Test, ob ich das wöchentliche Posten durchhalte (immer Sonntag 9Uhr). Und das letzte Problem, um das es hier geht, ist die Themensuche. Worüber nur schreiben?

Viele Leute haben oft mal das Problem, nicht zu wissen, über was sie schreiben sollen. Ich weiß momentan überhaupt nicht, wo ich anfangen soll. Ich finde eine Menge Dinge spannend und habe von vielen Sachen grundlegend Ahnung. Da ich aber sehr selten ein Profi auf einem Gebiet bin, frage ich mich, zu welchen Themen ich genug Wissen habe und zu welchen nicht. Auch kann ich nicht so gut schreiben und weiß überhaupt nicht, was die Leute so interessiert. Eventuell hast du auch eins dieser Probleme. Du hast einen Blog angefangen, veröffentlichst in regelmäßigen Abständen etwas und hast für den nächsten Upload noch nichts parat. Aber Konsistenz ist doch das Wichstigste, schnell, ein Thema muss her!

pfeildings

Themen finden:

  1. Mach eine Liste mit Themen abseits vom Schreibtisch.

    Vorerst solltest du dir angewöhnen, neue Themen zu sammeln, wenn du nicht gerade am Schreiben bist. Am Arbeitsplatz ist sowas viel schwieriger als sonst wo. Auch musst du so deine Kreativität nicht erzwingen, sondern fängst sie ein, wann immer sie auftaucht. Thema aufschreiben, fertig! Auch kannst du Leser fragen, was sie gern sehen würden.

  2. Der nächste Post soll aber heute noch raus! Hilfe! 😯 

    Also gut. Wenn das Wichtigste gerade einfach nur die Konsistenz ist, schreib doch darüber, das dir nichts einfällt! Klingt blöd, aber am Ende kommt ein Blogeintrag dabei raus.

  3. Das muss doch zu meinem Content passen!

    Okay, keine Panik! Die ist nämlich einer der Gründe, warum dir nichts einfällt. Theoretisch kannst du irgendein Thema oder Schlagwort nehmen, z.B. Politik und schauen, wie das dein Gebiet beeinflusst. Ist dir das jetzt zu unspezifisch, folgt jetzt eine Liste mit Ideen, von denen du dir einfach eine aussuchst. Kombiniere diese etwas mit deinem Fachgebiet und fertig.

pfeildings

25 Themen für uninspirierte Blogger:

Jetzt geht's los! Ich hoffe, ein Thema von der Liste hilft dir, oder das Lesen bringt dich auf eine eigene Idee.

  1. Mehr über deine Person.
  2. Was passiert gerade in deinem Leben?
  3. Was machst du normalerweise, um an Themen zu kommen?
  4. Wie informierst du dich über Neuigkeiten auf deinem Gebiet?
  5. Wie bist du zu dem Gebiet deines Blogs gekommen?
  6. Wo und wie schreibst du normal Blogeinträge?
  7. Was passiert momentan und in Zukunft auf deinem Fachgebiet?
  8. Conventions/Events auf deinem Gebiet.
  9. Stelle ein gutes Buch vor.
  10. Empfehle andere Blogger.
  11. Schreib ein Tutorial für dein Gebiet. Sowas kann mehrere Blogeinträge lang sein.
  12. Wie sah dein Blog ganz am Anfang aus und was hat sich geändert?
  13. Das Bloggen als Thema.
  14. Wie funktioniert dein Blog? WordPress?
  15. Blog aufsetzen für Anfänger.
  16. Warum führst du diesen Blog?
  17. Erzähle ein Geschichte mit einer Moral die zu deinem Gebiet passt.
  18. Wie arbeitest du?
  19. Was benutzt du zum arbeiten?
  20. Erkläre deine Techniken.
  21. Zeige und erkläre deine Tools.
  22. Zeige was für Tools du dir bald kaufen willst.
  23. Bewerte ein spezifisches Tool.
  24. Alter Blogeintrag von dir. Hat sich deine Meinung geändert?
  25. Altes Thema mit neuem Spin.

Ende. 25 Ideen für einen Blogeintrag. Verpasse diesem einen persönlichen, zu deinem Blog passenden Spin und du hast ein super Thema. Gleich danach solltest du aber eine Themenliste anlegen. Geht auch auf dem Handy, wenn dir Stifte zu altmodisch sind!

Ciao!

*öffnet Youtube*